• Fachberatung per Telefon & WhatsApp +49 2521 82 444 92
  • Versandkostenfrei ab 50€ in DE
  • Rechnung, PayPal, Überweisung, Ratenkauf
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Fachberatung per Telefon & WhatsApp +49 2521 82 444 92
  • Versandkostenfrei ab 50€ in DE
  • Rechnung, PayPal, Überweisung, Ratenkauf
  • 1 Monat Widerrufsrecht

Montageanleitung für ein Sonnensegel mit zwei Wandbefestigungen und ein oder zwei Masten

______________________________________________

1. Bestimmen Sie die genaue Größe des Sonnensegels:

Aufgrund von Spannwegen ist es immer wichtig, dass Sie das Sonnensegel kleiner auswählen, als der zur verfügungstehende Platz hergibt. Für ein Sonnensegel der Größe 5x4m benötigen Sie ca. 5,50x4,50m Platz. Achten Sie bei der Positionierung der Befestigungspunkte immer auf die Zugrichtung / Winkelhalbierende (Bild 1 & 2). Wichtig hierbei ist nur die jeweilige Segelecke, die Diagonale spielt hierbei keine Rolle.

Sonnensegel rechteck, Winkelhalbierende

Bild 1

Sonnensegel dreieck, Winkelhalbierdende

Bild 2

 2. Fangen Sie mit einem Fixpunkt an der Hauswand an und befestigen Sie zuerst eine Wandbefestigung.

Befestigen Sie die Wandhalterungen in einer Höhe von etwa 270-300cm, so hängt das Sonnensegel auch mit Gefälle nicht zu tief.

Folgende Befestigungsmöglichkeiten haben Sie bei den verschiedenen Maueraufbauten:

2.1 Zeichnen Sie die Löcher des Wandhalters an und bohren Sie passend vor:

  • Für Siebhülse, Gewindestange und Kleber Ø16mm Bohrer 
  • Für Gewindestange und Kleber (ohne Siebhülse) Ø14mm Bohrer 
  • Für Thermax 12/110 mit einem Ø16mm Bohrer 
  • Für Thermax 16/170 mit einem Ø20mm Bohrer

2.2 Säubern Sie das Bohrloch am besten mit einer Bohrlochreinigungsbürste aus Draht oder einem Staubsauger.

2.3 Bei dem Thermax Abstandssystem setzen Sie die Fräßklinge auf einen Thermax und fräsen die Bohrung entsprechend des Konusses auf.

2.4 Setzen Sie die Siebhülse ein (außer bei Porenbeton).

2.5 Drücken Sie etwas Kleber aus der Mischspitze (z.B. auf ein Stück Papier), damit sich dieser richtig mischt und die Färbung gleichmäßig ist.

2.6 Füllen Sie den Kleber in die Siebhülsen, setzen Sie die Gewindestangen ein und positionieren Sie zur Kontrolle den Wandhalter darüber, um die Feinjustage vornehmen zu können. Die Gewindestangen sollten ca. 1,5cm aus der Wand schauen (Bild 3). Achtung: Bei sehr hohen Temperaturen härtet der Kleber schnell aus, hier muss entsprechend schnell gearbeitet und justiert werden.

2.7 Je nach Außentemperatur benötigt der Kleber 5-45 Minuten um anzutrocknen. Anschließend können Sie die Wandhalterung montieren. (Bild 4)

Bild 3

Bild 4

3. Position des zweiten Wandhalters

Nachdem der erste Wandhalter befestigt wurde, hängen Sie dort das Sonnensegel mit Karabiner und Segelspanner (halb ausgedreht) ein und ziehen dieses zur Position des anderen Wandhalters (Bild 5). So können Sie die genaue Position des Wandhalters bestimmen und Toleranzen des Sonnensegels einfach ausgleichen. Achten Sie darauf, dass beide Segelspanner dabei nur leicht auf Spannung sind. Nun befestigen Sie den 2. Wandhalter.

Bild 5

Bild 6

4. Befestigung des Segels an der Wand

Nachdem der zweite Wandhalter befestigt und getrocknet ist, hängen Sie das Segel auf beiden Seiten mit Segelspanner & Karabiner an der Wand komplett ein (Bild 6).

5. Bestimmung der Mastenposition

Ziehen Sie das Segel nun mit zwei Personen auf Spannung (Bild 7) und bestimmen Sie unter Berücksichtigung der Winkelhalbierenden (siehe oben Bild 1 & 2) die Position der Masten. Bei einem höhenverstellbaren Masten sollte der Abstand zum Sonnensegel zwischen 50-150cm liegen. Bei einem Masten mit Augbolzen und 3m Länge muss dieser genau 10cm unter unter der Spitze des Sonnensegel sitzen aufgrund der 10° Neigung nach außen.

Tipp vom Sonnensegel Guru: Befestigen Sie das Tauwerk vorab schon einmal am Sonnensegel und schauen Sie entlang des Tauwerks, so haben Sie eine längere Strecke und einfachere Kontrolle zur Positionierung der Masten (Bild 8), beachten Sie auch hier die Winkelhalbierende (siehe oben Bild 1 & 2).

Bild 7

Bild 8

6. Setzen der Bodenhülsen

Erstellen Sie zwei Betonfundamente LxB 50x50cm und 80cm tiefe. Diese Tiefe wird aufgrund der Frostschutztiefe benötigt.

Tipp vom Sonnensegel Guru: Lassen Sie die Bodenhülse knapp unter der Grasnarbe enden, damit Sie nach dem Herausnehmen des Mastes einfach mit dem Rasenmäher darüber fahren können.

6.1 Füllen Sie in die ausgehobenen Löcher unten jeweils eine ca. 5cm Kiesschicht ein und setzen Sie dort die Bodenhülse ein, so kann Wasser welches in die Bodenhülse fließt einfach ablaufen.

6.2 Positionieren Sie die Bodenhülse so, dass diese mittig aus dem Betonfundament schaut, die abgeschrägte Seite ist die Oberseite. Die Kerbe der Bodenhülse sollte nach innen, also zur Segelspitze zeigen.

6.3 Legen Sie oben auf die Bodenhülse eine Wasserwaage und richten diese gerade aus (Bild 9).

6.4 5.4 Stülpen Sie eine Plastiktüte oben über die Bodenhülse, damit kein Beton in die Hülse gelangen kann. Füllen Sie nun den Beton rund um die Hülse ein und kontrollieren Sie hierbei regelmäßig die Ausrichtung der Bodenhülse mit einer Wasserwaage.

6.5 Füllen Sie den Beton nur bis etwa 10cm unter der Grasnarbe ein, damit Sie später rund um die Bodenhülse wieder Mutterboden auffüllen und ggf. Rasen sähen können (Bild 10).

Bild 9

Bild 10

7. Nach der Aushärtungszeit setzen Sie die Masten ein und befestigen Sie das Sonnensegel wie folgt daran:

7.1 Achten Sie darauf, dass das Sonnensegel mit den Kantenumschlägen, mit dem eingearbeiteten Gurtband, nach unten zeigt. Große regendichte Sonnensegel bestehen evtl. aus mehreren Bahnen, achten Sie darauf, dass die überlappende Bahn immer oben liegt, sodass Regenwasser ungehindert ablaufen kann.

7.2 Befestigen Sie die Umlenkrolle, sowie das Tauwerk mittels Seilklemme (siehe Videoanleitung / Bild 17) am Sonnensegel. (Bild 11)

7.3 Führen Sie das Tauwerk von oben durch den Gleitschlitten am Masten. (Bild 12)

7.4 Nun führen Sie das Tauwerk von unten durch die Umlenkrolle am Sonnensegel. (Bild 13)

7.5 Führen Sie das Tauwerk noch einmal von oben durch den Gleitschlitten am Masten. (Bild 14)

7.6 Befestigen Sie das Tauwerk in der Sicherheitsklemme (Bild 16) und machen Sie darunter einen Doppelknoten in das Seil (Bild 15). Das restliche Tauwerk können Sie zusammengefasst auf der Klemme ablegen (Bild 19).

Bild 11

Bild 12

Bild 13

Bild 14

Bild 15

Bild 16

Bild 17

Bild 19

Montageanleitung für ein Sonnensegel mit 3 Masten und 1 Wandbefestigung

Führen Sie Punkt 1-3 wie bei der Anleitung mit 1-2 Masten aus.

Nachdem der Wandhalter befestigt wurde, hängen Sie dort das Sonnensegel mit Karabiner und halb ausgedrehtem Segelspanner (Bild 6) ein und befestigen nun an jeder Segelecke ein Seil, ziehen das Segel nun mit drei Personen auf Spannung (Bild 20) und bestimmen unter Berücksichtigung der Winkelhalbierdenden (Bild 1&2) die Position der Masten. Bei einem höhenverstellbaren Masten sollte der Abstand zum Sonnensegel zwischen 30-150cm liegen. Bei einem Masten mit Augbolzen muss die Bodenhülse 10cm unterhalb des Sonnensegels montiert werden, durch die 10° Neigung erhält dieser dann den passenden Abstand. Wir empfehlen pro Sonnensegelanlage, immer mindestens 2 höhenverstellbare Masten, damit Sie das Sonnensegel optimal spannen können.

Folgen Sie nun der Anleitung ab Punkt 6 weiter.

Bild 20

Montageanleitung für Freistehende Sonnensegel

1. 1. Nehmen Sie unseren mitgelieferten Fundamentplan zur Hilfe, daraus gehen die Abstände der einzelnen Fundamente hervor. Der höchste Mast sollte immer Richtung Norden ausgerichtet werden.

Positionieren Sie den höchsten Masten immer Diagonal gegenüber des niedrigsten Mastens.

2. Heben Sie nun jeweils ein Fundament 50x50x80cm aus, die Abstände sind immer von der Vorderkante der Bodenhülse angegeben

Bild 24

3. Richten Sie die Kerbe der Bodenhülse Richtung Segelspitze aus.

4. Durch den 10° Schnitt der Bodenhülse können Sie nun einfach eine Wasserwaage auflegen und wenn diese in Waage ist, haben Sie die passende Neigung (Bild 24). Die Schraube in der Bodenhülse dient zum besseren Halt im Fundament und so steckt der Mast nur 50cm in der Hülse.

5. Nachdem die Fundamente ausgehärtet sind setzen Sie die Masten ein und spannen das Sonnensegel wie oben in Punkt 7 beschrieben.

Sie haben Fragen? Melden Sie sich einfach bei uns und wir helfen ihnen gern weiter.

Email: kontakt@sonnensegel-guru.de

WhatsApp und Telefon: 02521 8244492.